Content: Grischuna minipic

Out of Home Media Performance

Zielgruppen am POS ansprechen
Shopping ePanels für «Grischuna minipic»

Kunde

Grischuna ist eine Marke der Fleischtrocknerei Churwalden AG. Das traditionsreiche Unternehmen ist  spezialisiert auf die Herstellung des bekannten Bündnerfleisches. Besonders Wert wird darauf gelegt, die «Magie des Bündnerlands» durch effizienten Umgang mit Ressourcen und durch eine zielgruppengerechte Produktpalette einer stetig wachsenden Konsumentenschar näherzubringen.

 

Herausforderung

«minipic» von Grischuna ist der bekannteste und beliebteste Fleischsnack der Schweiz – und das schon seit über 40 Jahren. Die meisten Schweizer verbinden mit «minipic» nostalgische Erinnerungen. Doch das Konkurrenzangebot steigt stetig. Deshalb soll der altbewährte Klassiker unter den Fleischsnacks in der Zielgruppe stärker positioniert und die Abverkäufe gesteigert werden. 

 

Umsetzung

  • Mediamix: Monomedia-Strategie in Aussenwerbung 
  • Aussenwerbeformate: F12, F200, F200L, Shopping ePanels
  • Aushang: auf Strassen, in Bahnhöfen und am POS (Shoppingcenter)
  • Gestaltung: sympathische und selbstbewusste Zielgruppenansprache
  • Messung der Werbewirkung (Recall & Recognition): durch Befragung in den Shoppingcentern der Migros Aare
 

Ergebnis

  • Impuls am POS: 81% der Befragten gefiel die «minipic»-Kampagne «sehr gut» oder «ziemlich gut» und insgesamt 35% erinnerten sich (gestützt).
  • Zielgruppe erreicht: Im anvisierten Shopping-Segment «Mehrpersonen-Haushalt-mit-Kindern» wurde der 10-Sekunden-Spot am besten wahrgenommen. 87% der Befragten gefiel der Spot «sehr gut» oder «ziemlich gut» und 46% erinnerten sich.
  • Absatz-Potenzial: 87% der bekennenden «regelmässigen Fleischsnack-Konsumenten»  gefiel die Kampagne «sehr gut» oder «ziemlich gut» und 43% erinnerten sich.
  • Die Abverkäufe sind in den belegten Shoppingcentern gegenüber Vorjahr gestiegen.

 

 

 

Grischuna Statistik.png

 
Klare Produktaussage
+ zielgruppengerechte Umsetzung
+ Digital-Impuls am POS
= wirkungsstarker Aussenwerbe-Auftritt 
Download

 

 

Forschungsanlage

PPI – ein Posttest-Tool für die Praxis
Kontrolle und Benchmarking

Gegenstand und Ziel der Studie
Der Poster Performance Index PPI misst die Werbewirksamkeit von Plakataushängen nach den Kriterien: Erinnerung/Wiedererkennung Markenzuordnung Gefallen der Kampagne.

Erstmalig für die Schweiz untersucht die vorliegende Studie der APG|SGA die Wirkung der neuen digitalen Aussenwerbeform «Shopping ePanels» – einem Netz aus grossformatigen Full-HD-Screens (70") in den Malls von Einkaufszentren (EKZ) der Schweizer Grossverteiler. In insgesamt 6 Objekten der Migros Aare in der Nordwestschweiz untersuchte die Befragung folgende Elemente:

  • Aufenthalt und Nutzungsfrequenz der EKZ
  • Wahrnehmung von Werbeträgern im EKZ
  • Wahrnehmung von Werbemitteln im EKZ (ungestützt & gestützt): Kampagnen-Erinnerung und Gefallen
  • Konsumverhalten

Testanlage 

  • Befragungsgebiet: Nordwest-CH
  • Repräsentative Stichprobe: 622 Personen
  • Alter: 15+ Jahre
  • Probanden: regelmässige Besucher der erwähnten EKZ während der Ausstrahlung der untersuchten ePanel-Kampagne
  • Vorgehen: persönliche Face-to-Face- Befragung in den belegten Malls der EKZ Migros Aare  
  • Dauer: maximal 15 Minuten
  • Durchführung: 20.-22. August 2015 / Innofact AG (Zürich) 

Fragestellungen/Themen

  • Soziodemografie der Zielgruppe (Alter, Geschlecht, Altersstruktur, berufliche Stellung, Kaufkraftklasse)
  • Besuch von Shoppingcentern im Einzugsgebiet Migros Aare (Häufigkeit und Dauer)
  • Generelle Wahrnehmung von Werbeträgern im EKZ (u.a. ePanels)
  • Spontan-Erinnerung Werbekampagnen auf ePaneln (offene Abfrage)
  • Wahrnehmung Werbekampagne (gestützt): Erinnerung und Gefallen
  • Konsumfragen