Content: News & Medienmitteilungen

Zurück

APG|SGA weist 2011 erneut bessere Umweltbilanz auf

08.08.12

APG|SGA hat 2011 ihre Umweltbelastung gegenüber den Vorjahren weiter gesenkt. Im
5-Jahresvergleich tragen zu dieser erfreulichen Entwicklung hauptsächlich die Bereiche Verkehr, Strom und Heizenergie bei.

Im August 2012 hat die APG|SGA, Allgemeine Plakatgesellschaft AG, ihren jährlichen Umweltbericht publiziert. Das Unternehmen weist 2011 erneut eine bessere Umweltbilanz auf als in den Vorjahren.
Im 5-Jahresvergleich hat die Energieeffizienz stetig zugenommen und die Umweltleistung hat sich von Jahr zu Jahr verbessert. So hat die Umweltbelastung seit 2007 um rund 15% abgenommen, wobei der Geschäftsverkehr anteilmässig mit rund 40% am meisten zu dieser Reduktion beiträgt. Erreicht hat APG|SGA dies dank der konsequenten Beschaffung und Nutzung von Hybrid- und Gasfahrzeugen. Der Beitrag des Stroms zur Gesamtreduktion beträgt gut einen Viertel und ist zurückzuführen auf den umweltbewussten Einkauf der Energie für die Leuchtwerbung. Der Verbrauch von Heizenergie ist mit rund 15% an der Reduktion beteiligt. Die Umweltbelastung pro Plakat konnte im Zeitraum 2007–2011 vergleichsweise nur gering reduziert werden (–3%).

Bei CO2-Emmissionen der Gesetzgebung voraus
Alle grösseren Städte in der Schweiz bekennen sich zu einer Gesellschaft, die weniger CO2 emittiert. APG|SGA unterstützt dieses wichtige Bekenntnis aktiv. Bei den Treibhausgasemissionen konnte gegenüber 2007 eine CO2-Reduktion von rund 570 Tonnen erzielt werden (–14%). Diese Reduktion entspricht rund 3,6 Millionen Kilometern (mit einem durchschnittlichen Neuwagen gefahrenen Kilometern) – oder 90 Erdumrundungen.

René Fanchini, APG|SGA-Umweltverantwortlicher, weiss um die Vorbildfunktion der APG|SGA: «In der Schweiz dürfen neu in Verkehr gesetzte Personenwagen ab 2015 nicht mehr als 130 Gramm CO2 pro Kilometer ausstossen. Wir haben diese Anforderungen bereits seit einigen Jahren dank kontinuierlicher Beschaffung von Eco-Fahrzeugen zum Standard gemacht. Damit sind wir bei den CO2-Emmissionen der schweizerischen Gesetzgebung voraus.» APG|SGA verfügt mit über 160 Fahrzeugen über eine der grössten Eco-Flotten der Schweiz.

Strom aus Wasserkraft für Gebäude und Werbeflächen
Zu dem seit Jahren bezogenen Ökostrom für die Leuchtwerbung bezieht APG|SGA für die Gebäude seit 2012 ebenfalls 100% Strom aus erneuerbarer Energie. Ökologische Aspekte spielen bei den Unternehmensentscheidungen seit vielen Jahren eine wichtige Rolle. Mit dieser konsequenten Haltung hat APG|SGA vieles erreicht und Standards gesetzt, die heute breite Beachtung finden. Damit nimmt die schweizerische Marktführerin in der Aussenwerbung ihre Vorbildfunktion wahr und unterstützt so ihre Anspruchsgruppen: die städtischen Konzessionspartner beim Erreichen eines hohen Umsetzungsgrads der Ziele des Energiestadt-Labels und die Plakatkunden bei der Realisierung von umweltfreundlichen Kampagnen.

Kontakt
Markus Ehrle, Leiter Marketing & Business Development
Giesshübelstrasse 4, 8027 Zürich, T +41 58 220 71 73, markus.ehrle@apgsga.ch

René Fanchini, Leiter Infrastruktur und Umwelt
Schlachthofstrasse 1, 8406 Winterthur, T +41 58 220 77 71, rene.fanchini@apgsga.ch

Informationen
Umweltbericht

Über das Unternehmen
Die APG|SGA ist das führende Aussenwerbeunternehmen der Schweiz. Spezialisiert auf digitale und analoge Plakatangebote an stark frequentierten Standorten deckt sie zusammen mit ihren Segmentmarken alle Bereiche der Aussenwerbung ab. Über 550 Mitarbeitende an 17 Standorten pflegen mit grosser Sorgfalt und ökologischer Verantwortung die Flächen und Aushänge in der ganzen Schweiz.