Content: News & Medienmitteilungen

Zurück

Nachhaltigkeit in Zahlen: APG|SGA erweitert das Reporting und baut ihre Corporate Responsibility ganzheitlich aus

06.06.18

Seit 15 Jahren legt die APG|SGA einen Umweltbericht vor. Dieser wurde erweitert und entspricht nun den neuen Corporate Responsibility-Grundsätzen der APG|SGA. Das ganzheitliche Nachhaltigkeitsengagement wird zum Bestandteil des Geschäftsberichts und - laufend aktualisiert - als Reporting online veröffentlicht.

Nachhaltigkeit ist einer von sechs Werten im «Code of Conduct» und in der Unternehmenskultur der APG|SGA verankert. Das neue Nachhaltigkeits-Reporting 2017 ersetzt den bisherigen Umweltbericht und erweitert den ökologischen Ansatz um wirtschaftliche und soziale Faktoren. Das umfassendere Verständnis der Nachhaltigkeitsstrategie «People, Planet, Profit» lehnt sich an die Global Reporting Initiative (GRI) sowie die 17 Nachhaltigkeitsziele der UNO an. Die APG|SGA konzentriert sich auf fünf wesentliche Aspekte entlang der analogen und digitalen Wertschöpfungskette: Priorisiert werden Nachhaltigkeitsziele, welche das führende Aussenwerbeunternehmen aktiv beeinflussen kann. Dazu zählt insbesondere die Energieeffizienz über alle Stufen der Beschaffung, Produktion und Services. Unterstützt wird die APG|SGA bei der Erreichung ihrer freiwillig hohen Standards durch langjährige Partner.

Meilensteile des aktuellen Nachhaltigkeitsengagements
2017 konnte die Gesamtumweltbelastung im Vergleich zum Vorjahr um sieben Prozent gesenkt werden. Die Umweltbelastung des Stroms (100% Ökostrom, «naturemadeStar» zertifiziert) ist trotz des ausgebauten digitalen Angebotes im Vergleichszeitraum konstant geblieben. Zurückzuführen ist dies auf die nachhaltige Beschaffungsstrategie: Energetische Gebäudeoptimierungen, Investitionen in energieeffiziente Technologien sowie reduzierte CO2-Werte zahlten sich für Menschen, Umwelt und Unternehmen aus. Mit der Förderung und dem gezieltem Einsatz von alternativen Fahrzeugantriebsystemen wird bis 2020 ein deutlich verschärfter Grenzwert von 95gCO2/km angestrebt.

Neue Bezugsgrösse für Digitales
Aktuell wird die Umweltbelastung pro Plakat gerechnet. Aufgrund des stetig wachsenden digitalen Angebots-Portfolios, wird künftig die Einführung einer neuen Bezugsgrösse für digitale Werbeträger erfolgen.

Mit stetigen Verbesserungen neue Ziele erreichen
Die APG|SGA setzt auf nachhaltigen Fortschritt. Erfreulich ist, dass immer mehr Städte, Gemeinden, Partner und Investoren das betriebliche Nachhaltigkeitsengagement anerkennen und bei Ausschreibungen oder Geschäftsentscheiden gewichten. Das widerspiegelt die Motivation, gemeinsam Verantwortung über die gesetzlichen Massnahmenziele hinaus zu tragen. Dazu gehören neben einer ökonomischen und ökologischen Unternehmenspolitik gleichberechtigt auch Handlungsfelder mit gesellschaftlicher Relevanz. Die APG|SGA setzt sich für zukunftsfähige Arbeitsplätze ein und fördert Mitarbeitende in Weiterbildung, Sicherheitskultur und Prävention. Die APG|SGA nimmt ihre soziale Verantwortung wahr, indem sie Non-Profit-Organisationen, soziale Institutionen sowie Kultur- und Sportevents durch Partnerschaften oder Sponsorings unterstützt.


Links zu weiteren Informationen
Corporate Responsibility der APG|SGA 
17 Nachhaltigkeitsziele der UNO 
Global Reporting Initiative (GRI)

Kontakt
APGISGA AG, Medienstelle
Giesshübelstrasse 4, 8045 Zürich, T+41 58 220 70 71, media@apgsga.ch

Downloads
Nachhaltigkeits-Reporting 2017 (PDF)
Medienmitteilung