Content: News & Comunicato stampa

indietro

Globales CDP-Ranking: APG|SGA mit maximaler Note A für klimafreundliches Engagement ausgezeichnet

08.12.20

CDP, die Non-Profit-Plattform für umweltbezogene Offenlegungen, hat am 8. Dezember 2020 den weltweit umfangreichsten Bericht über die Klimaschutzhandlungen der grössten und für die Umwelt wichtigsten Unternehmen veröffentlicht. Die APG|SGA gehört im Rahmen dieser etablierten und anerkannten CDP-Bewertung zu den klimafreundlichsten börsenkotierten Unternehmen der Welt. Mit der höchsten Note A befindet sie sich im nationalen und internationalen Vergleich unter den herausragenden Unternehmen im «CDP Climate Score». Die Bewertung für APG|SGA weist bereits zum vierten Mal in Folge eine Verbesserung gegenüber den Vorjahren aus und unterstreicht die Anstrengungen, welche die APG|SGA im Rahmen ihrer Corporate Responsibility-Strategie konsequent vorgenommen hat. 

Die APG|SGA ist führende Anbieterin für analoge, digitale und mobile Out of Home Medien in der Schweiz und erreichte im internationalen Klimaschutzranking des CDP eine Platzierung auf der Bestenliste A. Das CDP stellt Unternehmen weltweit ein Bewertungssystem zur Verfügung, mit dem sie Klimaauswirkungen messen und transparent kommunizieren können. Es überprüft die eingereichten Angaben und erarbeitet den Climate Score. Im aktuellen Ranking hat die APG|SGA mit der Note A im globalen Vergleich ausgezeichnet abgeschnitten und sich gegenüber den Vorjahren nochmals gesteigert (2017: Note C-, 2018: Note B, 2019: Note A-). 

Umweltleistungen von 9600 Unternehmen bewertet 
Der jährliche Offenlegungs- und Bewertungsprozess des CDP im Umweltbereich ist als «Goldstandard» für die Transparenz der Umweltleistung von Unternehmen anerkannt. Im Jahr 2020 forderten mehr als 515 Investoren mit Vermögenswerten in Höhe von über 106 Billionen US-Dollar und mehr als 150 Grossabnehmer mit Beschaffungsausgaben in Höhe von 4 Billionen US-Dollar von den Unternehmen die Offenlegung von Daten zu Umweltauswirkungen, -risiken und -chancen über die Plattform des CDP. Mehr als 9600 antworteten im Jahr 2020 darauf - die höchste Zahl überhaupt. Das CDP verwendet eine detaillierte und unabhängige Methodik zur Bewertung dieser Unternehmen und vergibt eine Punktzahl von A bis D-, die auf der Vollständigkeit der Offenlegung, dem Bewusstsein und dem Management von Umweltrisiken und der Demonstration bewährter Praktiken im Zusammenhang mit der Führungsrolle im Umweltbereich, wie der Festlegung ehrgeiziger, sinnvoller und faktenbezogener Ziele, basiert. Diejenigen Unternehmen, die keine oder unzureichende Informationen offenlegen, werden mit einem F gekennzeichnet. 
  
Spezifische Aktionen der APG|SGA für die Umwelt
Das Klimaschutzranking 2020 zeigt, dass die Strategien, Optimierungsoffensiven und die konkreten Massnahmen der APG|SGA zur Senkung der Umweltbelastung greifen und die derzeit besten Praktiken effektiv umgesetzt werden. THG-Emissionen (Treibhausgase) konnten substantiell reduziert 
 werden. Unter anderem wurden klimaschonende Produkte, technologische Weiterentwicklungen und optimierte Prozesse innerhalb der Wertschöpfungskette stark gefördert. Aktuell steht die Nachhaltigkeitsstrategie im Einklang mit dem 1.5°C-Klimaziel. Bis ins Jahr 2023 strebt die APG|SGA zudem als Etappenziel eine Reduktion von 30 Prozent der direkt beeinflussbaren Emissionen gegenüber 2017 an und will bis 2035 «Netto 0» erreichen.

Paul Simpson, CEO von CDP: «Wir gratulieren allen Unternehmen auf der diesjährigen A-Liste.  Unsere A-Liste feiert jene Unternehmen wie die APG|SGA, die sich darauf vorbereiten, sich in der Wirtschaft der Zukunft auszuzeichnen, indem sie heute handeln. Die Übernahme einer Führungsrolle bei der Transparenz und Aktion im Umweltbereich ist einer der wichtigsten Schritte, die Unternehmen machen können, und ist in diesem herausfordernden Jahr, das von Covid-19 geprägt ist, noch beeindruckender. Das Ausmass des Risikos, dem Unternehmen durch den Klimawandel ausgesetzt sind, ist enorm, und wir wissen, dass die Chancen des Handelns die Risiken des Nichthandelns bei weitem überwiegen. Die Führung des privaten Sektors wird eine "Ambitionsschleife" für ein stärkeres staatliches Handeln schaffen und sicherstellen, dass die globalen Ambitionen für eine nachhaltige Netto-Null-Wirtschaft Wirklichkeit werden.»
 
CEO Markus Ehrle von APG|SGA: «Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung im Klimaschutzranking mit der Bestnote A. Unsere Zielsetzung und Massnahmen stehen im Einklang mit dem derzeitigen Stand der Klimaforschung und dem Pariser Abkommen. Die APG|SGA hat im Zusammenhang mit dem "1.5°C"-Klimaziel bereits zahlreiche wichtige Massnahmen umgesetzt. Der Übergang zur nachhaltigen Wirtschaft treibt uns ungemein an, beispielsweise durch Fortschritte im Bereich unserer Fahrzeugflotte mit alternativen Antriebstechniken, bei Produktinnovationen oder der energieoptimierten Gebäudesanierung. »

CFO Beat Hermann von APG|SGA: «Unser Rating mit A bestätigt, dass wir im Bereich des Klimaschutzes führend bei Performance und Transparenz sind. Wir sind uns unserer ganzheitlichen Verantwortung bewusst – gegenüber der Gesellschaft, den Mitarbeitenden, der Umwelt sowie unseren Aktionären und Geschäftspartnern. Die nachhaltige Ausrichtung unseres Geschäftes ist eine Grundvoraussetzung für die Zukunftsfähigkeit der APG|SGA. Verantwortungsvolles Denken und Handeln gehören zur APG|SGA und bilden seit Jahrzehnten eine wichtige Entscheidungsgrundlage für die Unternehmensführung. Wir leben Klimaschutz und Nachhaltigkeit.»
  
Informationen
Die vollständige Methodik und die Kriterien für die A-Liste finden Sie auf der Website des CDP unter: https://www.cdp.net/en/companies/companies-scores
Das Nachhaltigkeits-Reporting 2019 sowie weitere Details zur Verantwortung der APG|SGA finden sie hier: https://www.apgsga.ch/de/investor-relations/verantwortung/nachhaltigkeit

Kontakt
APGISGA, Medienstelle
T+41 58 220 70 71, media@apgsga.ch