DE
FR
IT
EN

Zurück

Swiss Poster Award: Welti-Furrer Fine Art AG gewinnt die Auszeichnung für das «Poster of the Year 2021»

1. März 2022

18 Swiss Poster Awards in Gold, Silber und Bronze wurden unter 33 nominierten und insgesamt 220 eingereichten analogen und digitalen Kampagnen vergeben. Die Kampagne «When art has to move» wurde mit dem «Poster of the Year 2021» ausgezeichnet. Die Trophäen werden den Gewinnerinnen und Gewinnern persönlich überbracht und alle prämierten Arbeiten in einem Award-Gewinner-Video präsentiert. Die traditionelle APG|SGA Poster Night ist dann wieder für’s nächste Jahr geplant.

Die Auszeichnung in der Kategorie «Poster of the Year 2021» geht an Welti-Furrer Fine Art AG und deren Agentur Ruf Lanz Zürich mit der Kampagne «When art has to move». Die Plakate zeigen ikonische Räume aus verschiedenen Kunstepochen leer auf Plakatflächen mit dem Hinweis, wie es aussieht, wenn die Spezialisten von Welti-Furrer da waren. Diese kreative und ästhetische Werbekampagne erschien pünktlich zum Comeback der Art Basel und zelebriert die kunstvolle Leere.

Welti-Furrer Fine Art AG sicherte sich mit dieser Arbeit auch die Auszeichnung in Gold in der Kategorie «Commercial Local und Regional». Die Arbeit der Kreativagentur Ruf Lanz Zürich wurde nebst diesen beiden Auszeichnungen mit sieben weiteren Trophäen gekürt. 
 

Gewinner der Gold-Awards in sechs Kategorien
Eine begehrte «Gold-Auszeichnung» holten sich folgende kreative Umsetzungen: 
•    digitec.ch (Digitec Galaxus AG, InHouse) in der Kategorie «Commercial National»
•    Welti-Furrer Fine Art AG (Agentur Ruf Lanz Zürich) in der Kategorie «Commercial und Regional»
•    Stiftung für das Tier im Recht (Agentur Ruf Lanz Zürich) in der Kategorie «Public Service»
•    Museum Haus Konstruktiv (Agentur Ruf Lanz Zürich) in der Kategorie «Culture»
•    VBZ Verkehrsbetriebe (Agentur Ruf Lanz Zürich) in der Kategorie «Digital Out of Home» 
•    Hôpitaux universitaires de Genève (Agentur Havas Village Genève) in der Kategorie «Out of Home Innovations» 
 

Besondere Preisverleihung
Der Hauptpreis für das «Poster oft the Year 2021» wurde Welti-Furrer Fine Art AG persönlich überbracht. Überreicht wurde der Award von Christian Brändle (Jurypräsident und Direktor, Museum für Gestaltung Zürich), Markus Ehrle (CEO, APG|SGA), Cristano Gargamelli (Verkaufsberatung Zürich Aussendienst, APG|SGA) und Peer Kleinfeldt (Key Account Management, APG|SGA). 
 

Informationen und Award-Gewinner-Video

•    Alle Gewinner auf einen Blick: siehe tabellarische Übersicht 

•    Video und Bilder der Siegerarbeiten: apgsga.ch/swissposteraward/gewinner

•    Social Media: #swissposteraward
 

Kontakt
Christian Brändle, Direktor Museum für Gestaltung Zürich 
Museum für Gestaltung Zürich, Ausstellungsstrasse 60, 8005 Zürich, christian.braendle@zhdk.ch 

Markus Ehrle, CEO APG|SGA AG
Giesshübelstrasse 4, 8045 Zürich, Telefon +41 58 220 70 71, media@apgsga.ch
 

Bildlegende
Winnerteam von links nach rechts: Cristano Gargamelli, Verkaufsberatung Zürich Aussendienst (seitens Kunde), APG|SGA; Christian Brändle, SPA Jurypräsident und Direktor Museum für Gestaltung Zürich; Thomas Aebischer Geschäftsführer, Welti-Furrer Fine Art AG; Isabelle Hauser, Art Director, Ruf Lanz Zürich; Markus Ruf, Creative Director und Inhaber von Ruf Lanz Zürich; Markus Ehrle, CEO, APG|SGA; Peer Kleinfeldt, Key Account Management (seitens Agentur), APG|SGA
 

Download