DE
FR
IT
EN

Zurück

APG|SGA mit positiver Gesamtbilanz im Nachhaltigkeits-Reporting 2021

4. Mai 2022

Das Nachhaltigkeits-Reporting 2021 der APG|SGA beinhaltet detaillierte Informationen zum Stand der umgesetzten Massnahmen und Ziele und zeigt die jährlichen Entwicklungen im Rahmen der Corporate Responsibility-Strategie. Bei den ambitionierten Mehrjahreszielen zu «Netto-Null-Emissionen bis 2035» ist das Unternehmen gut auf Kurs. Im Einklang mit dem «1.5°C»-Klimaziel wird am Standort Zürich zudem eine zukunftsfähige Photovoltaikanlage getestet.

Das über viele Jahrzehnte gewachsene Nachhaltigkeitsverständnis der APG|SGA ist im Kern des Unternehmens verankert und bildet einen grundlegenden Bestandteil der Geschäftstätigkeit. «Wir bekennen uns als Nachhaltigkeitspionierin der Aussenwerbebranche zu freiwillig hohen, wissenschaftsbasierten Zielen und entsprechend wirkungsvollen Massnahmen. Im jährlichen Nachhaltigkeits-Reporting berichten wir transparent über den Stand unserer Fortschritte und geben Ausblicke auf Zielsetzungen. Als langfristig orientiertes Unternehmen setzen wir uns ambitionierte Mehrjahresziele. Im vergangenen Jahr hat mich deshalb besonders gefreut, dass wir zwei neue und zukunftsweisende Pilotprojekte in den Bereichen Solarstrom und Elektromobilität initiieren konnten», sagt Beat Hermann, CFO der APG|SGA.  

Solarstrom für die eigene Infrastruktur
Mit der Installation einer Photovoltaik-Anlage auf dem Flachdach des Standorts Zürich, wird die APG|SGA auf einer geplanten Solarfläche von etwa 220m2 die Gewinnung von rund 45 Kilowattstunden Solarstroms zur Eigenstromnutzung gewährleisten. Damit werden in einer Testphase zum Beispiel die Lüftungsanlage und Teile der regulären Stromversorgung betrieben. Die Anlage liefert eine jährliche Einsparung des CO2-Ausstosses von mehr als sieben Tonnen. Im Erfolgsfall soll der Pilot auf geeignete Filialen ausgedehnt werden. Mit der Erzeugung von Solarstrom will die APG|SGA einen weiteren Beitrag zu ihrem Klimaziel «Netto-Null-Emissionen bis 2035» schaffen. 

Elektromobilität nimmt Fahrt auf
Hinsichtlich der Treibhausgasemissionen konnte die APG|SGA im Bereich Verkehr seit dem Beginn der Verbrauchsaufzeichnung im Jahr 2002 eine CO2-Reduktion von rund 48 Prozent erzielen. Dieser Erfolg wird dem frühen Umstieg von Diesel auf Gasantriebe und der kontinuierlichen jährlichen Reduktion des CO2 Ausstosses durch sparsame Motoren begründet. Die APG|SGA verfügt mit über 180 grünen Fahrzeugen über eine der grössten gasbetriebenen Eco-Flotten der Schweiz. 2021 wurden weitere Hybrid- und erste E-Fahrzeuge neu angeschafft. In einer bis Herbst 2022 laufenden Probephase wird der etappenweise Ausbau der Elektromobilität evaluiert.

Unternehmerisches Engagement für Umwelt und Soziales
Die APG|SGA will ihre Führungsrolle bei der Nachhaltigkeit in der Aussenwerbebranche weiter ausbauen. Das Unternehmen sieht sich in der ganzheitlichen Verantwortung gegenüber Umwelt, Mitarbeitenden, Geschäftspartnern und Investoren. Darüber hinaus unterstützt die APG|SGA mittels Plakatsponsoring im tiefen zweistelligen Millionenbereich verschiedene Non-Profit-, Kultur- und Sportorganisationen – unter anderem auch als Trägerin des Swiss Poster Awards sowie von weiteren Kreativwettbewerben in der Kategorie «Out of Home Media». 
 

Weiterführende Informationen
Das Nachhaltigkeits-Reporting 2021 mit Massnahmen und Zielen 

Die Werte und das Unternehmensleitbild der APG|SGA 

Die Wirkungsebenen der APG|SGA Corporate Responsibility-Strategie 

 

None